Uwe Friesel

  E-Buch-Verlag Expeditionen

Unser erstes Ziel: Reaktivieren der Backlist

Das Verschwinden der Backlist – sprich: aller bisher veröffentlichten Titel – im Nirwana zufälliger Antiquariate oder im Altpapier-Reißwolf, ist für jeden Autor fast so, als würde man seine Bücher verbrennen. Es ist die Zerstörung seines Lebenswerks. Schuld ist die "Durchlaufgeschwindigkeit" von Büchern. Wie der SPIEGEL schon 1981 schreibt: "Was sich nicht schnell genug verkauft, fliegt raus."

Wir dagegen setzen auf die Wiederbelebung vergriffener Titel, und zwar mittels E-Buch. Das ist billiger und spart Lager- und Produktionskosten. Der E-Buch Verlag Expeditionen ist eine der wenigen Neugründungen von Autoren, seit 1968 der "Verlag der Autoren" in Frankfurt und 1972 die "AutorenEdition" in München ins Leben gerufen wurden. An beiden Gründungen war ich beteiligt.

Hier nun meine ersten E-Buch-Titel, in revidierter Fassung und in der Ausstattung von Birgitta Sjöblom. Für jeden Besitzer eines Lesegeräts eine (preiswerte) Option!

 

 

 

... und die "Edition Literaturkarawane"

Nach vielen Workshops in Kroatien (auf der Halbinsel Pelješac) und Bosnien – siehe hierzu auch "Das zweite Bosnien-Projekt" auf dieser Homepage – sind die Autoren vom (www.verlag-expeditionen.com) endlich soweit: Vier Anthologien der "Edition Literaturkarawane" sind inzwischen erschienen:

1. Ich hätte Dich gern lachen sehen. Gedichte zum Frieden.
(hrsg. von Emina Čabaravdić-Kamber und Uwe Friesel)

Frieden ist mehr als nur die Abwesenheit von Krieg. Deshalb ist diese Anthologie nicht bloß ein Anti-Kriegs-Buch. Die Autoren aus sechs Ländern, viele davon Emigranten, schreiben aus der Einsicht, dass auch zu Anfang des dritten Jahrtausends immer wieder neue Worte gefunden werden müssen für die Sehnsucht nach Frieden und die Trauer um den Unfrieden. Der Friede ist und bleibt die einzige verbindende Utopie der Menschheit, die Bestand hat, auch und gerade in Zeiten zunehmender religiöser und ethnischer Konflikte.

 

 

 

 

 

 

2. ... und Bosnien, nicht zu vergessen
(hrsg. von Emina Čabaravdić-Kamber und Uwe Friesel)

Ende des20. Jahrhunderts erschütterte ein blutiger Bürgerkrieg den Balkan. Die Einheit Jugoslawiens verschwand. Das Serbokroatische als einende Sprache existiert kaum noch. Die politische Lage muss weiterhin durch Nato-Präsenz stabilisiert werden. In dieser Situation trafen sich sechs deutsche und zwei bosnische Autoren auf der kroatischen Halbinsel Pelje?ac, um in zwei Workshops über "Das Fremde in uns" nachzudenken und darüber zu schreiben. Ausgedehnte Besuche im benachbarten Bosnien bereicherten ihre Texte.

 

 

 

 

 

 

3. Brücke der Hoffnung
(hrsg. von Emina Čabaravdić-Kamber und Uwe Friesel)

Auch heute noch, das erweist dieser Sammelband von sechs internationalen Autoren, ist Bosnien-Herzegowina ein Beleg dafür, wie ethnische Pluralität und kulturelle Vielfalt eines kleinen gefährdeten Staates Hoffnung auf die Zukunft wecken können. Vielleicht helfen ja auch der fremde Blick und die unterschiedlichen Erzählstile, Beweise für neue Zuversicht zu sammeln. Ein vielgestaltiger literarischer Ausflug auf den Balkan, der uns Geschehnisse nach dem Bürgerkrieg besser verstehen lässt.

 

 

 

 

 

 

4. Ankunft im Dazwischen
(hrsg. von Emina Čabaravdić-Kamber und Reimer Boy Eilers)

Ankunft ist viel mehr als Ankommen. Ankunft bedingt ein Einverständnis, eine Übereinkunft. Im Krieg geht man aufeinander los, Übereinkünfte trifft man zur Versöhnung. Erst, wer sich willkommen –, wer sich daheim fühlt, ist auch angekommen.

Mit der vierten internationalen Bosnien-Anthologie rundet sich ein Projekt, das vor zehn Jahren begann, auf Initiative unserer bosnisch-deutschen Kollegin Emina Čabaravdić-Kamber. Was bedeutet Ankunft für sie und die Flüchtlinge aus Bosnien, was für uns, die wir die Gastfreundschaft der Bosnier kennenlernen durften? Von einem endgültigen Zuhause kann noch längst nicht die Rede sein. Nur von einem Dazwischen. Aber immerhin.

 

 

 

 

 

Man kann die Edition Literatur Karawane sowohl als E-Bücher als auch als Printbücher beziehen.

Die gedruckte Ausgabe wurde möglich durch eine Zusammenarbeit mit dem deutsch-bosnischen Verlag "Das bosnische Wort / Bosansca riječ" <www.bosanska-rijec.com>, der in Tuzlar und Wuppertal beheimatet ist. Die vier Bücher gleichen Formats wurden im April 2015 auf der Buchmesse in Sarajevo erstmals vorgestellt – auf Deutsch! Bei einer öffentlichen Lesung während der Messe, an der Duška Jekić-Golik, Emina Čabaravdić-Kamber, Wolf Cropp, Uwe Friesel und Gino Leineweber beteiligt waren, hörten ganz Schulklassen zu, und die Kinder ließen sich begeistert Autogramme geben.

Die Umschlaggestaltung wurde wiederum von Birgitta Sjöblom besorgt, in Anlehnung an die oben abgebildeten E-Bücher.

 

Zurück / Up

 

 

 

 

 

 

 

 

Literarische Texte

Jugendstil (deutsch)

Art Nouveau (english)

Jugendstil (svenska)

Lyrik

Die Muskeltiere

Reden & Essays (deutsch)

Essays (english)


Literarische Projekte

E-Buch-Verlag Expeditionen
& Edition Literaturkarawane
(deutsch)

Das zweite Bosnien-Projekt (deutsch)

Literarische Spaziergänge (deutsch)

Leben, Liebe, Zeit und Vergänglichkeit
(Ein Multi-Media-Projekt, deutsch)

Pfeile im Köcher (deutsch)

 

Sekundärliteratur

Sekundärliteratur / Reference books
und Pressestimmen / Press reviews

Home | Biografie | Bibliografie | Aktuelles | Kontakt | Links | Copyrights | Impressum

Schriftsteller / Author